Lifehacks, die keiner braucht

Wenn wir auf der Arbeit fünf Minuten Abwechslung brauchen, teilen wir lustige Artikel miteinander. Ganz vorne dabei sind Sammlungen von sogenannten „Life Hacks“ – unorthodoxe Ideen, mit denen man sich das Leben angeblich viel einfacher macht. Angeblich – im Ernst, viele dieser sogenannten Lifehacks sind überflüssig, dämlich … oder im besten Fall sogar gefährlich (oder möchte sich einer von euch Zahnpasta auf die Augenringe machen?).

Deswegen stelle ich euch heute meine ganz persönlichen Life Hacks für alle Lebenslagen vor. Anwendung auf eigene Gefahr.

  • Im Restaurant kleckerst du dich immer voll? Iss nackt!
  • Lästige Pickel im Gesicht? Mal mit Konturenstift Pfeile und Herzchen auf deine Stirn, und niemand wird auf deine Pickel achten!
  • Kein Geld für Permanent MakeUp? Edding als Eyeliner-Ersatz!
  • Teure Urlaubspläne? Lass dich vom Drogenkartell entführen und verlange Geld dafür, dass du sie wieder in Ruhe lässt.
  • Radfahren ohne beschmierte Hosenbeine? Zieh die Hose erst an, wenn du angekommen bist, das ist auch schön luftig.

Los, gebt es mir!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.