Serientäter!

So ganz diffus habe ich den Eindruck, dass Filme an Relevanz verlieren. Stattdessen konsumieren die Leute, mit denen ich mich austausche, verstärkt Serien. Ist ja auch viel leichter heutzutage. Es gibt Streamingdienste, man muss nur noch selten wochenweise auf die nächste Folge warten – und wenn man alle Staffeln „Gilmore Girls“ an einem Tag gucken will, hindert einen niemand daran.

Deswegen wollte ich an dieser Stelle einen nicht-exklusiven Überblick darüber geben, was ich in den letzten Wochen und Monaten so geguckt habe und wie es mir gefällt. Vielleicht ist ja das eine oder andere für euch dabei?

  • GOOD OMENS. Natürlich. Eines meiner Lieblingsbücher von zweien meiner Lieblingsautoren mit einem grandiosen Cast. Natürlich hält die Serie nicht mit dem Buch mit, aber welche Serie tut das schon? Mein Highlight? David Tennant als Crowley. Aber eigentlich ist der komplette Cast toll. Eine unbedingte Empfehlung.
  • Nicht ganz so uneingeschränkt empfohlen: AMERICAN GODS. Ja, mein Lieblingsbuch. Da kann die Verfilmung eigentlich nur schiefgehen, oder? Nun ja, von der ersten Staffel war ich sehr angetan, obwohl sie schon vom Buch abweicht – die Entscheidungen sind nachvollziehbar, auch wenn ich sie wohl anders getroffen hätte. Staffel zwei war etwas schwächer (mein Highlight: Folge 6, Staffel 2) und hinter den Kulissen gab es wohl Vorwürfe wegen der (Nicht-)Besetzung verschiedener Rollen und der Nicht-Vertragsverlängerung für einzelne Schauspieler. Noch bin ich gespannt auf Staffel 3, aber ein wenig nervös bin ich auch.
  • Ihr könnt euch schon denken, was jetzt kommt: LUCIFER. Auch da – ein leicht durchwachsenes Vergnügen, die Charaktere wirken oft etwas nachlässig geklöppelt. Insgesamt aber eine tolle Prämisse und eine großartige Leistung. Mein Highlight: Dr. Linda.
  • Now for something completely different: SEX EDUCATION. War eine Empfehlung auf Twitter, die erste Staffel war grandios und extrem lustig. Ich zögere noch, die zweite Staffel anzufangen, weil ich da einiges weniger Schönes gehört habe. Aber sobald ich Zeit habe, werde ich mir ein eigenes Bild machen. Mein Highlight: Gillian Anderson als verschrobene Mutter und der Klempner.
  • ALTERED CARBON. Die erste Staffel war mehr als beeindruckend, danach habe ich mir die Bücher des Autors besorgt und sie verschlungen. Danach habe ich leider erfahren, dass der Autor ein Rad hat, das nicht ganz sauber läuft – das war es also für mich. Trotzdem habe ich die zweite Staffel der Serie begonnen, allerdings konnten die ersten Folgen mich nicht überzeugen. Ob ich sie zuende schaue, muss ich gucken. Mein Highlight: Poe.
  • THE MARVELOUS MRS. MAISEL. Erstens bin ich spät dran und zweitens ist das irgendwie eine Art „guilty pleasure“ – keine Ahnung warum. Man merkt, dass die Serie aus dem gleichen Haus kommt wie „Gilmore Girls“, und das ist eigentlich auch gar nicht schlimm. Leider komme ich nur sehr langsam vorwärts, weil ich nur selten das Wohnzimmer für mich habe, wenn Zeit für eine Serie wäre. Aber ich gebe nicht auf. Mein Highlight: Mrs. Maisels erster Bühnenauftritt.
  • ORPHAN BLACK. Schon eine Weile her, dass ich das gesehen habe, aber ich denke immer wieder gerne daran zurück. Eine spannende Geschichte (die leider zum Ende hin ein wenig arg abgedreht wird) und eine grandiose schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin. Mein Highlight: Die Familiendynamik zwischen Sarah, Siobhan und Felix.
  • DEATH IN PARADISE. Damit kam der Mann um die Ecke, und wir gucken es oft abends gemeinsam. Manchmal sind die Fälle ein wenig simpel gestrickt, aber die Figuren machen das wieder wett, und natürlich mein Highlight: Das Setting. (Wenn ich schon nicht auf einer exotischen Insel leben kann … )
  • Natürlich: DOCTOR WHO. Ich bin spät dran und werde mich weiter verzögern, weil ich im Moment den Mann mit liebevoller Strenge dazu bringe, die „neuen“ Staffeln von Anfang an mit mir zu gucken. (Er findet die Idee etwas anstrengend, ist bei jeder einzelnen Folge, zu der ich ihn überrede, dann aber mit Feuereifer dabei.) Mein Highlight: Amy Pond und Rory.

Meine Güte, wir gucken eine Menge Serien. Kein Wunder, dass ich mit keiner einzigen weiterkomme. ^^ Habt ihr noch Empfehlungen? Was muss ich unbedingt gucken und was lohnt auf keinen Fall?

2 Gedanken zu “Serientäter!

Los, gebt es mir!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.