„Von Rechten unterwandert“??? Wir müssen reden.

Ich äußere mich ja eher selten zu tagespolitischem Geschehen. Heute allerdings fühle ich mich ein wenig verarscht.

Erinnert ihr euch an die Demo in Berlin? Die erst genehmigt, dann verboten und schließlich doch wieder genehmigt wurde? Bei der Leute auf die Treppe vor dem Reichstag gestürmt sind?

Ja, ich denke, ihr erinnert euch.

Gerade eben las ich beim Browsen eine Einschätzung eines Fachmenschen, der sagte, die Demo sei „von Rechten unterwandert“ worden.

Leutz, im Ernst jetzt.

Ungefähr seit Beginn der Kontaktbeschränkungen weisen einige Miesepetersilien und andere Miesmachmenschen mit Inbrunst darauf hin, dass es eine große Schnittmenge von Coronaskeptikern, Esoschwurblern, Verschwörungstheoretikern, besorgten Bürgern und Nazis gibt. (Bei vielen findet man sogar alles vereint – Bingo!)

Und alle so: Neeeee, das muss man ernstnehmen! Man muss nur mit denen reden! Seid doch ein wenig nett zu denen! Ihr gemeinen Linken! Alle paranoid, wa?

Und dann gab es die ersten Kundgebungen. Und einige wieder so: Guckt mal, alles voller Nazis.

Und die Antwort wieder: Na ja, die machen sich eigentlich nur Sorgen. Das kann man doch nachvollziehen.

Dann drehten die Spinner voll auf. Adenochrom, Masken als Vorstufe der islamisch begründeten Verschleierung, Masken als Maulkorb, Corona existiere gar nicht, Corona sei ein Biokampfmittel, ein Corona-Medikament sei schon lange bekannt und werde bewusst zurückgehalten, die Bevölkerung solle dezimiert und ausgetauscht werden, die Bevölkerung solle zwangsgeimpft und -gechipt werden, … – bestimmt habe ich eine Menge vergessen. Kann mir ja auch nicht alles merken. Vom deutschen Rapper bis hin zum Veganimbissbudenbesitzer war alles dabei, was man früher mit Endzeitschild an der Straßenecke erwartet hätte.

Und die offiziellen Stellen so: Ja, das sieht zwar beunruhigend aus. Aber eigentlich sind das nur wenige, und eigentlich meinen die das gar nicht so, und eigentlich stecken da bestimmt begründete Ängste hinter, und eigentlich regt ihr euch doch nur wieder so linksgrünversifft auf.

Und dann kam eine Coronagesetzgebungsdemo, bei der sich ein großer Teil der Leute nicht an die aktuell geltenden Gesetze zum Infektionsschutz hielten. Da wurden aufregende Symbole und Flaggen gezeigt, und einige der Parolen klangen dann doch verdächtig … konservativ (*hust* NAZIS *hust*).

Und die offiziellen Stellen wieder so: Nazis? Haben wir eigentlich gar nicht gesehen. Waren bestimmt voll wenige. Das ist alles gar nicht so schlimm, ihr Verrückten wittert aber auch überall Nazis.

Und dann kam die ganz oben genannte Demo. UND JETZT SIND DIESE TRAPEZPOPEL ÜBERRASCHT, WEIL DA JEMAND NAZIS GESEHEN HAT????

(Besorgt sich Beruhigungstropfen.)

Ein Gedanke zu “„Von Rechten unterwandert“??? Wir müssen reden.

  1. Zumal das Wort „unterwandern“ ja irgendwie ein „unten“ impliziert, also nicht sichtbar, heimlich, verdeckt. Nein, das ist nicht so. Die Nazis sind die Haupttriebkräfte bei diesen Demos, beim Verbreiten von Falschinformationen und beim Schlechtreden all dessen, was wir erreicht haben. Alle, die da mitlaufen, wissen, dass sie an einer Nazi-Veranstaltung teilnehmen, da kann sich keiner rausreden.

    Ach ja, und die Lehrer, die sich tatsächlich auf dieser Demo vor ein Mikro gestellt haben und was von Traumatisierung der Kinder aufgrund der Masken geblubbert haben – die sollte man allesamt rausschmeißen, weil für ihren Job völlig ungeeignet. Hach …

Los, gebt es mir!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.