Motivation

Jetzt habe ich ein wenig übers Schreiben gerantet.

Ja, Schreiben kann wirklich schwierig sein.

Warum mache ich den Unsinn dann überhaupt?

Davon war letzte Woche auf Instagram beim #autor_innensonntag die Rede, und nachdem ich ein wenig drüber nachgedacht habe, möchte ich die Antwort auch hier ausbreiten.

Ich schreibe gerne.

Manchmal jammere ich, wenn die Figuren nicht tun, was sie sollen, oder wenn ich Dinge umständlich überarbeiten muss, weil ich im ersten Entwurf geschlampt habe.

Aber letztendlich zwingt mich niemand. Ich schreibe, weil es mir gut tut. Ohne Schreiben bin ich ein unausstehliches, unausgeglichenes Ekelpaket und eine Belastung für mein Umfeld – das ist kein „Fishing for Compliments“, in solchen Momenten gehe ich mir selbst auf den Geist. Ich bin ein glücklicherer Mensch, wenn ich in meinem Schreibkopf bin. Das passiert nicht nur, wenn ich tatsächlich (wie jetzt) am Bildschirm sitze oder mir Dinge ausdenke. Das kann auch der Fall sein, wenn ich mir eine Szene aus der Realität in Ruhe anschaue und mir die Details bewusst merke, um sie in einer Geschichte zu verarbeiten. Oder wenn ich etwas recherchiere (am liebsten vor Ort – hach, für das vermaledeite Kinderbuch müsste ich eigentlich dringend ans Meer!). Oder wenn ich von einem Ort zu einer bestimmten Zeit ein Dutzend Fotos mache, um beim Beschreiben einer Umgebung Referenzen zu haben. Auch wenn ich im Urlaub bin oder Familie und Freunde besuche, schreibe ich meistens (im weitesten Sinne). Als wir vor einigen Jahren auf Sizilien waren, saß ich oft bis zwölf in unserer Ferienwohnung am Rechner, während der Mann ausschlief, und war dann entspannt und zufrieden, wenn wir uns auf den Weg machten, um Abenteuer zu erleben.

Natürlich könnte ich jederzeit mit dem Schreiben aufhören.

Aber warum sollte ich das wollen?

Ein Gedanke zu “Motivation

  1. Da Du im Augenblick nicht ans Meer fahren kannst gehe in dich und blicke zurück.So ca.23 Jahre,da hast Du ein Kinderbuch oder Geschichten geschrieben und plötzlich 140 Seiten gelöscht.Vielleicht erinnerst Du dich und findest es heute ja garnicht mehr so schlecht . LG der alte Mann

Los, gebt es mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s