Der Hirschkönig

Das ist die Geschichte, wegen der ich mit dem Schreiben begonnen habe.

THUMBNAIL_IMAGE

Ein historischer Roman über Freiheit, Liebe und Magie.

Die Römer haben beinahe die gesamte bekannte Welt unterjocht. Mit einer Mischung aus Bestechung, Überredung und roher Gewalt ist es ihnen gelungen, die freien Stämme Germaniens an das römische Reich zu binden. Junge Männer werden nach Rom gebracht, um mehr zu lernen über die Errungenschaften der modernen Welt, auf dass sie ihren Herren nacheifern und den Segen der Zivilisation in ihre Dörfer tragen.

Der junge Cherusker Siegfried ist einer von vielen, die als Geiseln in die Stadt am Tiber gebracht werden. Jahre später kehrt er zurück, um am Rhein den Römern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, seine Sippe ins Reich zu holen und zu verhindern, dass Chaos und Gewalt sich in den germanischen Wäldern ausbreiten. Aber schon bald nach seiner Rückkehr fängt er an zu zweifeln.

Mit Hilfe von Freunden und Familie arbeitet er daran, einen selbstmörderischen Plan in die Tat umzusetzen. Sein Gegner: Niemand geringeres als die stärkste Armee der Welt. Und am Ende muss er lernen, dass alle Siege nichts wert sind, wenn die Liebe seines Lebens unerreichbar bleibt.

Leserstimmen:

Spannend, fesselnd, lehrreich und interessant. Absolut lesenswert. Eine der besten Geschichten über Arminius, die ich gelesen habe.“

Das Buch erzählt die Geschichte von Arminius, dem Cherusker (Varusschlacht), im Buch anders genannt, nach meinem Wissen ziemlich genau nach den historischen Quellen nach, in einem sehr schönen Stil, mit hervorragender Beschreibung des damaligen Alltags, dem Leben von Frauen und Kindern, „weisen Frauen“, der Gesellschaftsform und den Unterschieden zwischen Römern und Germanen. Es ist spannend, läßt sich gut und zügig lesen, keine langatmigen Stellen. Wirklich sehr interessant und lehrreich dazu.“

„Der Hirschkönig“ jetzt in der zweiten, überarbeiteten Auflage …

als eBook für Kindle

… oder als Taschenbuch.

CN Gewalt, Entführung, Tod, problematische Eltern-Kind-Beziehung

2 Gedanken zu “Der Hirschkönig

  1. Pingback: All work and no play … | diandras geschichtenquelle

  2. Pingback: All work and no play … | diandras geschichtenquelle

Los, gebt es mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s