Lesen für den guten Zweck – „Willkommen im Meer“

Eine mir unbekannte Person postete gerade über ungefähr einundachtzig Ecken bei Facebook aus dem Profil von Kai-Eric Fitzner den folgenden Text, den ich hier einfach mal teile:

Liebe Freunde und Bekannte von Kai!
Mein Mann Kai wurde, wie ihr wisst, am 8. Mai, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag, wegen Herzrhythmusstörungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Es ging ihm wieder besser, aber dann erlitt er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen schweren Schlaganfall. Die gesamte linke Hirnhälfte ist beschädigt, die rechte Körperhälfte gelähmt. Aufgrund weiterer Komplikationen wurde er noch am Mittwoch Abend an ein Beatmungsgerät angeschlossen und ins künstlichen Koma versetzt. Die Ärzte können noch keine Prognose darüber geben, ob er überleben wird oder wieviel seines Gehirnes dauerhaft beschädigt sein wird. Wir haben sehr große Angst um ihn.
Wie viele von euch wissen, hat er gerade versucht, sich selbstständig zu machen. Ich bin mitten in meinem Zweit-Studium, wir haben einige Kredite abzuzahlen, das heißt, unsere finanzielle Situation ist katastrophal, wir sind in keiner Weise abgesichert.
Nun will ich versuchen, sein Buch zu verkaufen. Soziales Netzwerken war immer eines von Kais großen Themen, vielleicht kann es uns jetzt helfen. Ich bitte euch alle – kauft sein Buch, wenn es euch gefällt – verschenkt es, schreibt in euren Blogs darüber, erzählt es weiter, teilt den link… – helft mir es bekannt zu machen!
Es ist ein sehr lesenswertes Buch, geistreich, witzig und zum Nachdenken anregend geschrieben – es macht großen Spaß es zu lesen!
Und schickt ihm Kraft und Energie – damit er zurückkommt!
Danke
Raja mit Felix (20), Lara (14) und Ben (4)

http://www.amazon.de/Willkommen-im-Meer-Kai-Eric-Fitzner/dp/1505428777/ref=tmm_pap_title_0

Ich kenne keine der betreffenden Personen, von diesem Kai-Eric Fitzner habe ich noch nie gehört, aber hier ist doch die eine oder der andere, der sich für Bücher interessiert – und ein weiches Herz habt ihr auch, oder? Besser als eine weiche Birne!

A propos „weiche Birne“ – den Wahrheitsgehalt der Geschichte konnte ich tatsächlich nicht überprüfen, aber ich glaube an das Gute im Menschen.

Bonner Benefizlauf – Beweisbilder

 

Heute fand der Bonner Benefizlauf statt, und alles in allem war es ein schönes Event. 500m-Runden, zugunsten des ambulanten Kinder-Hospiz-Dienst Bonn. Die Organisation war stimmig, Moderator und Atmosphäre gut. Wir waren nur da, um jeder unsere zehn Runden (also fünf Kilometer) zu laufen, und das haben wir dann auch getan. Nicht einmal das Wetter konnte uns die Stimmung verhageln.

So sah das anschließend aus:

IMG_2185

Das bin ich, rot und verschwitzt. Natürlich fiel uns erst am Auto ein, dass wir Beweisbilder brauchen. ^^

IMG_2197

Mein Lieblingsmann Richard.

IMG_2177

Und meine Freundin und Kollegin Andrea, die sich von mir aus welchen Gründen auch immer als überzeugte Nichtläuferin zu dieser Aktion hat hinnörgeln lassen. Dass sie ihre zehn Runden durchgezogen hat, freut mich dann auch besonders. Aber was erwarten wir auch sonst von einer Superheldin?

Bonner Benefizlauf

Zwar wird an diesem Ende der Internetleitung noch fleißig gehustet und geröchelt, aber so etwas hält mich ja bekanntlich von gar nix ab. Deswegen:

 

Logo-Theo-Tolksdorf-neu-e1362735291648

Am 12.05.2013 ab 10:00h laufen Menschen für einen guten Zweck in albernen Sportsachen durch die Bonner Innenstadt. Gelaufen werden beliebig viele 500m-Runden. Ich habe mich spontan auf zehn festgelegt, die Strecke habe ich letzten August auch beim Frauenlauf geschafft. Anmeldegebühr = 10,00 €, 100% der Startgelder werden für einen guten Zweck gespendet – in diesem Jahr ist das der Ambulante Kinderhospizdienst Bonn. Und jetzt versuche ich natürlich noch, Freunde und Bekannte zu belab- ähm, zu beGEISTERN.

Na, kommt von euch wer mit? ^^